Plage Trez Bellec

Plage Trez Bellec

Einfach gestrandet und geniessen.

In der Bretagne finden Sie weite Sandstrände, malerische Fischerdörfer, geschichtsträchtige Hafenstädte und die Vielfalt der verschiedenen Regionen. Sonne, Strand und Meer ergänzen sich mit schroffen Klippen, unberührter Natur, Seen und Kiefernwäldern zur perfekten Urlaubskulisse.

Kategorie: Bretagne

Tréboul

Aperitif au Port

Aperitif au Port de Tréboul

Der alte Fischerhafen Tréboul gehört zur Gemeinde von Douarnenez. Sehenswürdigkeiten: die schmalen, wunderbar erhaltenen, geschichtsträchtigen Gässchen, die Kapelle und die Kirche. Das alte Douarnenez und das schwimmende Museum, die Werft, die Fischkonservenfabrik, die Küstenpfade „Plomarc’h‘, Kerlaz und Juch, die Tristan-Insel, das Musée du Bateau (Schiffsmuseum), die Kapellen St.-Hélène und St.-Michel, die Keksfabrik Plonevez-Porzay.

Kategorie: Bretagne

Riz Forestière

Kochen

Riz Forestière aux Champignons, Tomates du Pays, Pâte de Bretagne. Kulinarische höchstleistungen auf dem Gaskocher.

Kategorie: Bretagne

Névez

Névez

Eine Verpflegungspause, die Gastfreundlichkeit und das Essen sind grossartig.

Auf halbem Weg zwischen Quimper und Lorient, genauer zwischen Concarneau und Pont-Aven ist Névez ideal gelegen. In diesem Eckchen vom Paradies kann man sich schön für das Wochenende oder einen längeren Aufenthalt erholen. Ab Névez ist es auch einfach all die Sehenswürdigkeiten des Finistère und der Südbretagne zu erreichen.
Die Landschaft wird hier geschützt, die langen Sandstrände begegnen kleinen felsigen Buchten. Türkisblaues Wasser, wilde Henkel, versteckte Häfchen im Riasende sind die Visitenkarte dieses kleinen Eckchens vom Paradies im Finistère.
Entdecken Sie Névez beim Wandern und lassen Sie sich mit den Strohdächern, Kapellen oder der Schönheit der Fauna und Flora (Tadorne des Bélon, Silberreihern, Fischreihern, Ginstern, Stechginstern, Hortensien) überraschen. Névez

Kategorie: Bretagne

Le Pouldu

Pauldu

Das Leben auf dem Campingplatz geniessen.

Kategorie: Bretagne

Halbinsel Quiberon

Halbinsel Quiberon

Starker Wind macht die Velofahrt über die Halbinsel Quiberon zu einer echten Herausforderung.

Die lange Halbinsel ist mit dem Festland durch den weniger als 100 m breiten Isthmus von Penthièvre verbunden, der ein Tombolo ist und die ursprüngliche Insel erst seit dem 11. Jahrhundert mit dem Land verbindet.
Zwei unterschiedliche Landschaften dominieren die Küsten. Die Ostküste, geschützt vor den vorherrschenden Winden, öffnet sich zu einer großen, ruhigen Bucht, der Baie de Quiberon, die von der Carnac-Küste verlängert wird. Die acht Kilometer lange westliche Côte Sauvage steht unter dem Ansturm von Wind und Wellen. Im Westen liegt die Île Téviec, die durch ihre reichen mesolithischen Funde bekannt wurde. Westlich von Portivy liegt dicht am Meer über der Steilküste der Dolmen Beg-Port-Blanc, ein Beispiel eines Grabes mit Kuppelgewölbe.

Kategorie: Bretagne